Ziele

Den dreieinigen Gott von Grund auf verehren.

Es ist unser Wunsch, den sich in der Bibel offenbarenden Gott von ganzem Herzen und aus tiefstem Sein zu lieben und zu verehren (Mt.22,37). Anbetung bedeutet dabei nicht nur formuliertes Gebet, sondern eine Lebensform, die durch die ganze Woche hindurch dankbar gegenüber dem Schöpfer handelt und darauf abzielt, die Werte des Reiches Gottes zu verkörpern. Nur im Rückbezug auf den Schöpfer findet unser Leben seine Bestimmung und Erfüllung

Als Einzelne Jesus immer ähnlicher werden.

Wir möchten die Art und Weise, wie Jesus gedacht hat und mit Menschen umgegangen ist, auch in unserem Leben kultivieren. Wer Jesus bewundert und sich mit seinen Wertmaßstäben an ihm ausrichtet, erfährt eine Veränderung seines inneren Wesens zum Guten hin (Eph.4,15). Durch die Wirkung von Gottes Geist entfaltet der auferstandene Christus sein neues Leben in uns (Gal.2,20). Wir werden schrittweise befreit von zerstörerischen Gewohnheiten und finden hinein in eine gesündere Lebensweise.

Als Gemeinschaft Gottes Wesen abbilden.

Wir sind davon überzeugt, dass 'die Kirche' nicht nur eine Botschaft hat, sondern selbst die Botschaft ist und sein soll. Jesus rief Schüler zu sich, damit sie im Umgang miteinander, das Wesen des dreieinigen Gottes verdeutlichen sollten. Sie sollten in einer Weise gegenseitige Wertschätzung, Respekt und Achtung an den Tag legen, dass Andersdenkende neugierig würden, was die Ursache dafür sei (Joh.13,34.35). Letztendlich geht es um die Bildung einer positiven Kontrastgesellschaft zum Wohle der Allgemeinheit.

Menschen einladen, ebenso Jesus nachzufolgen.

Jesus beauftragte seine Nachfolger damit, anderen das Evangelium (sprich: die befreiende Nachricht von Gottes Liebe und Begnadigung) zu vermitteln (Mt.28,18-20). So wie Jesus selbst von seinem himmlischen Vater in diese Welt gesandt wurde, sendet er nun auch seine Schüler aus (Joh.20,21). Für heute bedeutet das, dass wir als Gemeinde in einer kulturell relevanten Weise und mit persönlicher Erklärung die Eckwerte der biblischen Botschaft zur Sprache bringen und Zuhörer einladen, ihr Leben daran auszurichten.

Dienstbereit in unserer Umgebung leben.

Gott hat jedem Menschen Begabungen und Möglichkeiten gegeben, die er zum Wohle anderer einsetzen kann (1.Petr.4,10). Diese unterschiedlichen Fähigkeiten ergänzen sich gegenseitig und tragen zu einem funktionierenden Ganzen bei (1.Kor.12). Innerhalb der Gemeinde entwickelt sich so eine Unterstützungsgemeinschaft, in die jeder einbezogen wird, und über die Gemeinde hinaus, fördern wir nach unseren Möglichkeiten Projekte, die Menschen in Not helfen.