Entstehung

Die Zellgemeinde Bremen ist im Sommer 2005 mit 51 Personen als Zweiggemeinde der Evangelisch-Freikirchlichen Christusgemeinde in Bremen-Blumenthal gegründet worden. Während der Formierungsphase seit März 2005 hat sich der Gründungskreis sonntags in verschiedenen befreundeten Kirchen, Kulturzentren, Open Air und in Privathäusern getroffen. Das hat den Horizont für die christliche Szene in Bremen geweitet und die Flexibilität in Bezug auf die weitere Gemeindearbeit gefördert.

2005 - 2009: LaMilonga

Von den über fünfzehn Veranstaltungsorten, die die Zellgemeinde Bremen in den ersten vier Monaten ausprobiert hat, schienen die "La Milonga Studios" als besonders geeignet, um dort für längere Zeit zu bleiben. Diese neuen Räumlichkeiten waren mit roten Plüschstühlen, einem schwingenden Tanzboden, mit einem Tresen und Spiegelwänden ausgestattet. Allein dieses Ambiente hat unser Selbstverständnis als Gemeinde verändert und uns im guten Sinne "unkirchlicher" gemacht.

ab 2009: Kantine 5

Ab August 2009 findet der überwiegende Teil der Sonntagsgottesdienste im "Studio Libertango" statt. Diese Räumlichkeiten sind sonst auch unter dem Namen "Kantine 5" bekannt. Sie befinden sich in dem Alten Postamt direkt neben dem Hauptbahnhof.
Die "Kantine 5" ist mit Bus & Bahn noch besser zu erreichen und bietet mit dem gut nutzbaren Dachgarten weitere Möglichkeiten für gemeinsame Grillfeiern.